TJS Reisedienst

Reise-Hotline: 03771 / 700100

Weserbergland

mit Landesgartenschau in Höxter

Weserbergland

Hotel Stadt Höxter

Stadtführung mit dem Rattenfänger von Hameln

Historisches Rathaus Höxter

Logo LAGA Höxter

Schloss Corvey

Kaiser Wilhelm Denkmal Porta Westfalica

Hannoversch Münden Altstadt

Deutschland, Erlebnisreise, Mehrtagesfahrt
Reisetermin:
04.05.2023 - 08.05.2023 (5 Tage)

Hotel Stadt Höxter

Unser Flair Hotel liegt unweit der Weser und zentrumsnah in der über 1000 Jahre alten Fachwerk- und Hänsel-und Gretel-Stadt Höxter. Das Superiorhotel im Herzen der Stadt erwartet Sie mit zeitgemäßen Komfort, herzlicher Gastfreundschaft und regionalen Speisen. Die Zimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, Fön, Tablet, Safe, TV und kostenfreiem WLan-Zugang. Das Frühstück wird als Buffet angeboten. Das Abendessen gibt es als 3-Gang-Menue mit 2 Hauptgerichten zur Wahl.


Das Weserbergland ist eine abwechslungsreiche und romantische bis 527,8 m hohe Mittelgebirgslandschaft zu beiden Seiten der Weser von Hann. Münden bis Porta Westfalica. Es ersteckt sich über die Bundesländer Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Wunderschöne historische Fachwerkstädte, die idyllische Flusslandschaft und die malerischen Kulisse für weltberühmten Märchen und Sagen erwarten Sie bei dieser Reise.

Reiseverlauf


1. Tag: Aue - Höxter
Am Morgen beginnt unsere Fahrt ab Ihren Heimatorten. Die Anreise erfolgt über Kassel. Hier legen wir einen Stopp bei Herkulesdenkmal, im Bergpark Wilhelmshöhe, über dem Schloss Wilhelmshöhe ein. In Richtung Osten hangabwärts vorgelagert befinden sich die Kaskaden und Bassins für die bekannten Wasserspiele. Im Besucherzentrum erfahren Sie Interessantes zur Geschichte des Bauwerkes. Unser Hotel in Höxter erreichen wir  am späten Nachmittag.

2. Tag: Hameln
Der Tag beginnt mit einer ausführlichen Stadtführung in Hameln. Mit dem Rattenfänger erkunden Sie die historische Altstadt mit ihren reich verzierten Fachwerkhäusern. Lassen Sie sich von dem bunten Spielmann auf eine Zeitreise ins Jahr 1284 entführen. Anschließend bleibt Ihnen noch Zeit für eigene Erkundungen oder für eine Einkehr in eine der zahlreichen Gaststätten oder Cafés. Anschließend geht es weiter in Richtung Detmold in den Ortsteil Hiddesen im südlichen Teutoburger Wald. Hier befindet sich die kolossale Hermannstatue. Das Denkmal soll an den Cheruskerfürsten Arminius erinnern, insbesondere an die sogenannte Schlacht im Teutoburger Wald.

3. Tag: Höxter
Heute genießen wir den Tag vor Ort. Bei einer Stadtführung lernen Sie die weitgehend erhaltene mittelalterliche Stadtstruktur kennen. Die Stadt ist geprägt von Fachwerkhäusern im Stil der Weserrenaissance. Sehenswürdigkeiten wie das alte Rathaus, den Hänsel- und Gretel-Brunnen, die historischen Adelshäuser mit ihren reichen Rosetten-Verzierungen oder die denkmalgeschützten Kirchen sind äußerst sehenswert. Am Nachmittag besuchen wir die Landesgartenschau in Höxter. Sie bietet Gartenkunst, historischen Bauten, Erholungsraum, Veranstaltungen und vielfältige Erlebnisbereiche in der Altstadt und auf dem Wall, entlang der Weser bis hin zum Welterbe Corvey. Das Abendessen erwartet uns heute in der urigen Bauernstube Ovenhausen.

4. Tag: Kaiser Wilhelm Denkmal und Wasserstraßenkreuz


Nach dem Frühstück fahren wir nach Minden. Hier besuchen wir zuerst das rund 88 m hohe Kaiser Wilhelm Denkmal, oberhalb des Weserdurchbruchs Porta Westfalica, des „Tors nach Westfalen“. In der umgestalteten Ringterrasse entstand ein Restaurant und das Besucherzentrum. Hier wird die Geschichte des Denkmals und die der Porta Westfalica in einer mit Medien unterstützen Ausstellung erzählt. Ein Aufenthalt in Minden schließt sich an. Die Stadt wurde um das Jahr 800 gegründet. In der Stadt finden sich zahlreiche Bauten der Weserrenaissance sowie der Mindener Dom, der als ein wichtiges architektonisches Wahrzeichen gilt. Heute ist Minden durch sein Wasserstraßenkreuz bekannt, an dem sich Mittellandkanal und Weser in einem Bauwerk kreuzen. Eine Schifffahrt über die verschiedenen Ebenen, die Trogbrücken, Schleusen und Staustufen ist die beste Art das imposante Bauwerk kennen zu lernen.

5. Tag: Heimreise
Nach dem Frühstücksbuffet treten wir mit vielen neuen Eindrücken die Heimreise an. Einen Stopp legen wir in Hannoversch Münden ein. Die Ortschaft befindet sich am Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser. Deshalb wird die Stadt auch „Drei-Flüsse-Stadt“ genannt. Nutzen Sie den Aufenthalt zu einem Bummel durch das Stadtzentrum mit der historischen Altstadt, die reich an restaurierten Fachwerkhäusern ist. Unsere Heimatorte erreichen wir am späten Nachmittag.

Leistungen:

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • 4 x Übernachtung
  • Alle Zimmer mit Bad /WC, Fön,
    TV, Tablet, Safe
  • 4 x Frühstücksbuffet
  • 3 x Abendessen
  • 1 x Abendessen in der
    Bauernstube Ovenhausen
  • Stadtführung Hameln
  • Stadtführung Höxter
  • Eintritt Landesgartenschau
  • Schifffahrt Wasserstraßenkreuz
  • Haustürabholung
  • Bonuspunkte
  • Reiseverlauf wie beschrieben
  • Straßen- & Parkgebühren
  • Insolvenzversicherung
  • Bordservice

Zuschläge


Einzelzimmer            30,00 €
Eintrittsgelder
Kurtaxe

Preis p.P.649
« zurück